Vor Lkw geschubst? 13-Jährige tödlich verletzt

Würzburg - In Würzburg ist eine 13-Jährige möglicherweise auf die Straße geschubst und von einem Lastwagen tödlich verletzt worden.

Das Mädchen wurde gegen 16 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle "DJK Sportzentrum" in der Frankfurter Straße von dem Laster mit Anhänger erfasst und mitgeschleift.

Dadurch erlitt das Mädchen schwere Verletzungen und konnte durch den Notarzt nicht mehr reanimiert werden. Das Kind starb am Montagnachmittag noch an der Unfallstelle, meldet die Polizei. Die Angehörigen wurden von zwei Notfallseelsorgern betreut. Die Straße war rund zwei Stunden komplett gesperrt.

Wie die Ermittlungen ergaben, war die Schülerin an einer Straßenbahnhaltestelle aus einer Gruppe von Kindern heraus auf die Fahrbahn geraten. Möglicherweise sei das Mädchen geschubst worden, erklärte Polizeisprecher Karl-Heinz Schmitt.

Mittlerweile ist bekannt, dass sich zum Zeitpunkt des Unfalls eine größere Gruppe von Schülern und möglicherweise auch Erwachsenen an der Haltestelle aufhielt. Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Unfall mitbekommen haben.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Kemnath -  Großeinsatz in der Oberpfalz: Am Freitag brannte ein landwirtschaftliches Gebäude bei Kemnath. Zwei Menschen sind verletzt worden.
150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare