280 Einsätze in vier Stunden

Heftiges Gewitter über Nürnberg

Nürnberg - Ein heftiges Gewitter mit Starkregen und Hagel hat die Einsatzkräfte der Feuerwehren im Kreis Nürnberg am Montag auf Trab gehalten. Innerhalb von vier Stunden mussten sie 280 Mal ausrücken.

Über die Region Nürnberg ist am Montag ein heftiges Gewitter mit Starkregen und Hagel gezogen. Am Nachmittag musste die Feuerwehr nach eigenen Angaben innerhalb von vier Stunden zu 280 Einsätzen ausrücken. Allein 170 Einsätze gab es im Stadtgebiet Nürnberg. Ebenfalls betroffen waren die Städte und Landkreise Fürth, Erlangen und das Nürnberger Land. 80 Bäume stürzten um und blockierten Straßen. Herabfallende Äste beschädigten zahlreiche Autos. Hausdächer wurden abgedeckt. Zwölf Brandmeldeanlagen lösten wegen Blitzschlägen oder Überspannungen aus. Auch zahlreiche Straßen wurden überschwemmt und 40 Keller mussten ausgepumpt werden. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Schadens war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare