Gleisarbeiter von Zug getötet

Ostermünchen - Bei Gleisbauarbeiten ist Sonntagmorgen ein 41-jähriger Arbeiter bei Ostermünchen von einem Güterzug erfasst und tödlich verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich auf der Bahnlinie Salzburg-München im Ortsbereich von Ostermünchen. Zur Zeit finden in diesem Bereich auf einer Länge von zwei Kilometern Gleisbauarbeiten statt. Gegen 2:50 Uhr erfasste ein in Richtung München fahrender Güterzug den 41-jährigen Arbeiter aus Nordrhein-Westfalen und verletzte ihn so schwer, dass er trotz intensiver notärztlicher Bemühungen noch am Unfallort verstarb.

Die Ermittlungen zur Unfallursache übernahmen noch in der Nacht Beamte der Rosenheimer Kripo. Zwei Gutachter sind ebenfalls am Unglücksort und unterstützen die polizeilichen Ermittlungen. Derzeit kann die Polizei noch keine genaueren Aussagen zum Unfallhergang machen.

Die Bahnlinie war während der Unfallaufnahme bis 5:05 Uhr gesperrt.

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare