Mehrere tausend Euro Schaden

Unbekannte schänden 40 Gräber

Hemau - Im oberpfälzischen Hemau bei Regensburg haben Unbekannte etwa 40 Gräber geschändet

Im oberpfälzischen Hemau bei Regensburg haben Unbekannte etwa 40 Gräber geschändet. Die Täter hätten am Wochenende Grablichter zertrümmert, Christusfiguren und Kreuze von den Grabsteinen getreten sowie zwei Holzkreuze auf frischen Gräbern zerbrochen, teilte die Polizei am Montag mit. Auch eine Fensterscheibe zum Aufbahrungsraum am Friedhof St. Salvator wurde eingeschlagen. Den Schaden bezifferte die Polizei auf mehrere tausend Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Regensburger OB Wolbergs wurde verhaftet

Regensburg - Medienberichten zufolge wurde der Regensburger Rathaus-Chef Joachim Wolbergs festgenommen. Ihm wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Regensburger OB Wolbergs wurde verhaftet

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare