Grippewelle in Bayern hält an

München - Derzeit sind in Bayern tausende Menschen an Grippe erkrankt. Das sind deutlich mehr als im Bundesdurchschnitt. Grund ist laut dem Hausärzteverband ein Mangel an Impfstoff.

In Bayern sind nach Angaben des Hausärzteverbandes derzeit fast 3800 Menschen an der Grippe erkrankt. Das seien fast doppelt so viele wie in Baden-Württemberg und deutlich mehr als im Bundesdurchschnitt. Grund sei, dass im Freistaat nicht genügend Impfstoff zur Verfügung gestanden habe, erklärte Verbandssprecher Torsten Fricke am Montag in München. Eine Grippewelle sei in den ersten Monaten des Jahres allerdings normal.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare