Die Mutter ahnte nichts

Große Suchaktion nach vermeintlichem Ausreißer 

Bad Neustadt a. d. Saale - Eine besorgte Mutter verständigte am späten Sonntagabend die Polizei, da ihr Sohn nicht nach Hause gekommen war. Ein Großaufgebot der Polizei entdeckte den vermeintlichen Ausreißer in den frühen Morgenstunden.

Mit einem Großaufgebot an Helfern hat die Polizei in Unterfranken am Sonntagabend nach einem vermissten Buben gesucht - doch der übernachtete derweil wohlbehalten bei einem Freund. Dessen Eltern waren davon ausgegangen, der Neunjährige habe daheim Bescheid gesagt. Doch die Mutter des Buben ahnte nichts von seiner Verabredung mit dem Freund: Sie verständigte am späten Abend die Polizei in Bad Neustadt an der Saale (Landkreis Rhön-Grabfeld), weil ihr Sohn nicht nach Hause gekommen war, wie die Beamten am Montag mitteilten.

Sofort startete die Polizei mit der Suche: Neben einer Hundestaffel und einem Hubschrauber halfen auch Einsatzkräfte der Wasserwacht und der Feuerwehr mit. Die Polizei befragte zudem Bekannte und Freunde - und entdeckte den vermeintlichen Ausreißer schließlich in den frühen Morgenstunden bei seinem Freund.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare