Bergwacht

Großeinsatz: Wanderer findet Ehefrau nicht mehr

Oberstdorf - Weil ein Wanderer seine Ehefrau nicht wiederfand,  mussten sich weit über hundert Einsatzkräfte auf eine nächtliche Suche begeben.

Eigentlich hatte der 78-jährige Mann aus Niedersachsen sich auf den Weg gemacht, um Hilfe für seine Frau zu holen. Allzu viel war der 75-Jährigen bis dahin nicht passiert. Die gemeinsame Wanderung am Sonntag hatte sie aber so erschöpft, dass ihr Gatte es für besser hielt, alleine weiter zu gehen und mit Hilfe zurückzukehren, während sie sich ausruhen sollte. Doch der Plan schlug fehl. Der Mann fand die Stelle nicht wieder, an der er seine Frau zurückgelassen hatte.

So mussten am Abend schließlich 150 Feuerwehrleute sowie Helfer der Bergwacht und des Roten Kreuzes ausrücken. Nach vierstündiger Suche mit Hunden und einer Drohne entdeckten sie die Frau kurz nach Mitternacht in einem Tal südlich von Oberstdorf. Unterkühlt wurde sie zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare