Drama mit harmloser Auflösung

Großeinsatz für Überfall, der keiner war

Mömlingen - Wie im Krimi: Schüsse und Hilferufe aus einem Wald haben in der Nähe von Aschaffenburg einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst - dabei war alles ganz harmlos.

Ein Bewohner von Mömlingen (Landkreis Miltenberg) meldete in der Nacht zum Freitag die bedrohlichen Geräuschen aus einem Wald. Die Beamten rückten mit zahlreichen Streifenwagen an und riefen sogar Verstärkung aus Hessen.

Wie sich herausstellte, hatte ein Sportverein aus der Region ein Zeltlager für Kinder in einem Natur- und Erlebnispark organisiert. Dazu gehörte ein inszenierter Überfall: Um Mitternacht rückten neun Männer an und zündeten Feuerwerkskörper, die sich aus der Ferne auch die Polizisten zunächst für echte Schüsse hielten. „Diese Geschichte hatte sich von Anfang an dramatisch angehört“, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare