Häftling (33) liegt tot in Zelle

Nürnberg - Ein Häftling ist am Montag tot in seiner Einzelzelle im Nürnberger Gefängnis aufgefunden worden. Am 3. März wäre er entlassen worden, wie es bei der Justiz hieß.

Der 33-Jährige aus Deutschland saß wegen Drogendelikten und versuchten Betrugs eine einjährige Haftstrafe ab. Neben der Leiche lag eine Einwegspritze. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion des Toten an, wie das zuständige Polizeipräsidium in Nürnberg bestätigte. Im vergangenen Juli war schon einmal ein Drogentoter in dem Gefängnis gefunden worden. Der Mann hatte in Untersuchungshaft gesessen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare