Kampf mit Einbrecher: Zwei schwer Verletzte

Eslarn - Ein Hausbesitzer und ein Einbrecher haben sich im oberpfälzischen Eslarn einen Kampf auf Leben und Tod geliefert. Beide mussten schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Wie die Polizei in Regensburg am Montag mitteilte, hatte der 46-jährige Hausbesitzer den Einbrecher in der Nacht zum Sonntag auf frischer Tat in seinem Haus ertappt. Der 15-Jahre alte Eindringling machte sich gerade im Obergeschoss des Hauses zu schaffen, als der Besitzer ihn, bewaffnet mit einem Küchenmesser, überraschte.

Dabei ging der Einbrecher mit einem Schlagring auf den Mann los und schlug ihm mehrmals auf den Kopf und ins Gesicht. Der 46-Jährige wiederum fügte dem Einbrecher mehrere Messerstiche am ganzen Körper zu. Anschließend kam es noch zu einem Handgemenge zwischen den Beiden.

Während des Kampfes gelang es dem Hausbesitzer, einen kurzen Notruf an die Polizei abzusetzen. Als die Beamten eintrafen, hatte der 46-Jährige den jungen Einbrecher bereits in einen Kellerraum gesperrt. Er wurde festgenommen und sogleich einem Notarzt übergeben. In der Nähe des Hauses wurden zwei gestohlene Flachbildfernseher gefunden, die der Einbrecher dort bereits deponiert hatte. Nach Angaben der Polizei ist durch den Einbruch ein Schaden von rund 2700 Euro entstanden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare