Hausbrand: 150.000 Euro Schaden und zwei Verletzte

Memmingen - Bei einem Hausbrand ist in der Nacht zum Freitag ein Schaden in Höhe von 150.000 Euro entstanden. 60 Feuerwehrmänner versuchten, die Flammen unter Kontrolle zu bringen, zwei wurden verletzt. 

In einem leerstehenden Gebäude im schwäbischen Memmingen war am Donnerstag aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen und auf das angebaute Nachbarhaus übergesprungen. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 150 000 Euro, teilte die Polizei am Freitagmorgen mit. Etwa 60 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Zwei Feuerwehrmänner verletzten sich dabei leicht und wurden vor Ort ambulant behandelt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen nach der Brandursache aufgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare