Er erlitt schwere Kopfwunde

Im Streit: Haushaltshilfe (31) schlägt 80-Jährigen nieder 

Ingolstadt - Im Streit soll eine Haushaltshilfe (31) ihren Arbeitgeber, einen 80-jährigen Rentner, mit einem Gegenstand niedergeschlagen haben. Die Polizei ermittelt jetzt zum Motiv der Tat.

Wie die Polizei Oberbayern Nord mitteilt, ereignete sich der Vorfall am Sonntag, 24.05., gegen 14.38 Uhr. In einem Mehrfamilienhaus in Ingolstadt geriet eine 31-jährige Haushaltshilfe mit ihrem 80-jährigen Arbeitgeber in Streit. Dabei soll sie den Rentner mit einem Gegenstand niedergeschlagen und dann gefesselt haben. Der 80-Jährige erlitt eine größere Kopfplatzwunde und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert werden.

Nachbarn bemerkten den Verletzten und alarmierten Polizei und Rettungsdienst. Sofort wurde eine Fahndung eingeleitet. Die mutmaßliche Täterin wurde noch in der Nähe des Tatorts festgenommen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt ermittelt jetzt unter anderem wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ingolstadt wurde die 31-Jährige dem Haftrichter vorgeführt. Der erließ Haftbefehl, die Frau wurde in eine bayerische Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Im Mittelpunkt der Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt steht jetzt die Klärung des Motivs der Tat.#

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare