Heimatort setzt Brunner ein Denkmal

+
Mit einer zwei Meter großen Bronze-Skulptur erinnert Brunners Heimatgemeinde Ergoldsbach (Landkreis Landshut) an den couragierten Mann.

Ergoldsbach - Mit einer zwei Meter großen Bronze-Skulptur hat die Gemeinde Ergoldsbach (Landkreis Landshut) an den gewaltsamen Tod von Dominik Brunner vor einem Jahr erinnert.

Der Name Brunner sei zu einem Synonym für Zivilcourage geworden, sagte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) laut Mitteilung. Die Verhütung von Straftaten sei eine gesellschaftliche Aufgabe. Um eine neue Kultur des Hinsehens und des füreinander Einstehens zu erzeugen, sei das Engagement aller Bürger nötig.

Bilder von der Einweihung

Einweihung des Dominik-Brunner-Denkmals

Brunner war am Münchner S-Bahnhof Solln zusammengeschlagen worden, als er eine Gruppe Schüler beschützen wollte.

dpa

Meistgelesene Artikel

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare