Feuer in Einfamilienhaus

Heizdecke verursacht Brand - Mann verletzt

Wipfeld - In Wipfeld hat ein Einfamilienhaus wegen einer defekten Heizdecke gebrannt. Ein Mann wurde verletzt.

In Wipfeld (Landkreis Schweinfurt) hat am Montagabend ein Einfamilienhaus gebrannt. Ein 54-jähriger Bewohner hatte zuerst versucht, die Flammen selbst zu löschen. Das gelang ihm aber nicht. Als die Feuerwehr kam, loderten im Dachgeschoss schon die Flammen. Die Feuerwehrleute bekamen den Brand rasch unter Kontrolle.

Der Hausbewohner wurde bei dem Brand verletzt. Er kam mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus, wie die Polizei in Würzburg mitteilte. Der Schaden beträgt rund 100 000 Euro. Ausgelöst hat das Feuer vermutlich eine defekte Heizdecke.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare