Auszeichnung geht nach Würzburg

Preis für Forschung im Kampf gegen Schlaganfall

+
Der Hentschel-Preis für Forschung mit Medikamenten gegen Schlaganfall geht nach Würzburg.

Würzburg - Der Privatdozent Peter Kraft von der Neurologischen Klinik und Poliklinik des Uniklinikums Würzburg hat für seine Grundlagenforschung im Kampf gegen Schlaganfall den Hentschel-Preis erhalten.

Das gab das Klinikum am Donnerstag bekannt. Kraft habe in einer Studie die vorbeugende Wirksamkeit neuer medikamentöser Therapien nachgewiesen. Der Hentschel-Preis ist mit 5000 Euro dotiert und wurde am 5. Oktober 2016 verliehen.

Mit der Auszeichnung ehrt die Stiftung Kampf dem Schlaganfall Arbeiten aus Forschung, Prävention, Diagnostik und Therapie. Stiftungsgründer Günter Hentschel hofft auf die Entwicklung eines vorbeugenden Medikaments für Schlaganfall-Risikopatienten.

dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare