Senior rast in Schaufenster

+
Der Lieferwagen steckt in der Fassade eines Geschäftes in Vilshofen.

Vilshofen - Die Fahrt eines 70-jährigen Mannes in Vilshofen (Kreis Passau) endete am Freitag in einem Schaufenster: Der Autofahrer hatte einen Herzinfarkt erlitten.

Ein 70 Jahre alter Autofahrer hat am Freitag im niederbayerischen Vilshofen (Landkreis Passau) einen Herzinfarkt erlitten und ist mit seinem Wagen in einen Hauseingang gefahren. Als die Einsatzkräfte zu dem Unfallort kamen, war der Mann bereits tot. Nach Angaben eines Polizeisprechers steckte die vordere Hälfte des Lieferwagens in dem Geschäftshaus. Eine Schülerin hatte großes Glück: Das Mädchen war kurz zuvor in das Haus zurückgegangen, weil es etwas vergessen hatte. Sonst wäre das Kind möglicherweise direkt von dem Auto erfasst worden. Der Senior hatte aufgrund des Herzanfalls zunächst eine Laterne und ein Auto gestreift.

dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare