Memmingen

Gewalttat in Obdachlosenheim: Hintergründe unklar

Memmingen - Einen Tag nach einem Gewaltverbrechen in einem Obdachlosenheim in Memmingen waren die Hintergründe der Tat am Dienstag noch unklar.

In der Nacht zum Montag hatte ein Bewohner in der Unterkunft einen leblosen Mann aufgefunden und den Notarzt alarmiert. Der konnte nur noch den Tod des 30-Jährigen feststellen. Zwei 22 und 50 Jahre alte, stark betrunkene Männer waren noch in der Nacht in dem Obdachlosenheim vorläufig festgenommen worden. Wie die Polizei mitteilte, sollten sie am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Eine Obduktion der Leiche habe ergeben, dass der 30-Jährige an den Verletzungen starb, die ihm „mittels stumpfer Gewalteinwirkung“ zugefügt wurden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare