Hitze! Hund stirbt im Auto von Tourist

+
Der Tourist ließ seinen Hund im Auto zurück (Symbolfoto)

Königssee - Ein Urlauber hat am Samstag am Parkplatz am Königssee seinen Hund im Auto gelassen. Wenig später war das Tier tot.

Während sich der 57-Jährige an der frischen Brise am Königssee erfrischte, litt sein Hund im schwarzen Auto in der prallen Sonne. Auch die geöffneten Fenster brachten dem Tier keine Linderung. Polizei und andere Urlaubsgäste versuchten, dem Tier mit frischem Wasser zu helfen. Der Hundehalter wurde wenig später telefonisch erreicht - er versicherte, gleich zum Auto zu kommen. Als der Mann endlich nach einer Stunde zurückkehrte, war sein Hund verendet. Ihn erwartet nun eine Anzeige.

tz

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare