Hoher Schaden bei Brand in Zementwerk

Karlstadt - Beim Brand eines Zementwerks am Samstagmorgen in Karlstadt (Kreis Main-Spessart) ist ein Schaden von rund 100.000 Euro entstanden.

Nach Angaben der Polizei in Würzburg entstand der Brand offenbar aufgrund eines technischen Defekts an einem der Förderbänder. Ein Mitarbeiter bemerkte das Feuer und versuchte zunächst, die Flammen selbst zu löschen.

Als dieser Versuch fehlschlug, rückte die Feuerwehr mit 120 Mann an. Aus dem Turm des Zementwerks hatte sich da bereits eine 30 Meter hohe Rauchsäule gebildet. Nach kurzer Zeit war der Brand gelöscht. Verletzt wurde niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare