Küchenherd war eingeschaltet

Hoher Schaden bei Brand in Mehrfamilienhaus

Schweinfurt - Ein eingeschaltet gebliebener Küchenherd hat ein Feuer in einem Schweinfurter Mehrfamilienhaus ausgelöst.

Verletzt wurde niemand, der Wohnungsbrand richtete aber einen Sachschaden von mehr als 100 000 Euro an. Alle anwesenden Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig retten, wie die Polizei am Montag mitteilte. Das Feuer war am Vormittag in der Küche im ersten Stock ausgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler war der Elektroherd versehentlich eingeschaltet gewesen. Die Feuerwehr musste Teile des Dachs abdecken, bekam den Brand aber schnell unter Kontrolle.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare