In Holzeisenbahn "gefangen" - Von Feuerwehr befreit

Nürnberg - Ein in einer Holzeisenbahn “gefangener“ Bub ist von der Nürnberger Feuerwehr befreit worden.

Wie die Helfer mitteilten, hatte sich der Fünfjährige am Sonntagnachmittag in der Spieleabteilung des Verkehrsmuseums vergnügt, als er mit dem Fuß zwischen zwei Holzlatten geriet. “Dann ist der Fuß leicht angeschwollen und der Bub konnte sich nicht mehr selbst befreien“, schilderte ein Sprecher. Die alarmierten Feuerwehrleute zersägten die Latten, so dass der eingeklemmte Fünfjährige wieder aus der Spielzeugbahn steigen konnte.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare