Leitstelle vermittelt

Hund entlaufen: Zufallsanruf bringt ihn zurück 

Augsburg - Was für ein Zufall: Die Feuerwehr kümmert sich um einen entlaufenen Hund, fast zeitgleich ruft das Kleinkind des Besitzers versehentlich bei der Feuerwehr an. Wie die Leitstelle Hund und Besitzer wieder zusammen bringt.

Am Samstag, gegen 15 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Gersthofen zu einem entlaufenen Hund gerufen. Die Feuerwehrleute brachten den braven, jungen Dalmatiner zuerst zum Gersthofer Feuerwehrhaus, bevor sie ihn ins Tierheim fahren wollten.

Fast zeitgleich wählte ein kleines Kind den Notruf „112“ ein Disponent nahm den Notruf entgegen. Es klang am Ende der Leitung eine sehr junge Stimme. Der Disponent fragte den kleinen Notrufer, ob die Eltern zuhause wären. Der oder die Kleine lesagt "Ja" - und legte auf. Der Disponent wählte die angezeigte Telefonnummer zurück und bekam dann endlich den Vater ans Telefon um Sicherzustellen, dass wirklich keine Gefahr vorhanden ist und damit der Vater dem Kind erklärt, warum er/sie die Feuerwehr nicht „einfach nur so“ anrufen darf.  Wir wollen nicht schimpfen, nur aufklären, hieß es von der Integrierten Leitstelle Augsburg.

Der Vater sagte: „Alles in Ordnung aber wenn ich sie schon mal am Telefon habe, unser kleiner Hund ist den Kindern davongelaufen“. Der Disponent fragte: Etwa ein junger Dalmatiner und in Gersthofen? Der Vater war völlig verblüfft, was der super Disponent der Integrierten Leitstelle Augsburg alles so wusste.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare