Schreckhafter Vierbeiner

Hund flüchtet mit Fahrradständer

Gersthofen - Ungewöhnlicher Zwischenfall in Gersthofen: Ein schreckhafter Vierbeiner ist mit einem Fahrradständer geflüchtet.

Weil er in einer Bäckerei einkaufen wollte, band ein Hundebesitzer seinen Vierbeiner in Gersthofen (Kreis Augsburg) vor dem Geschäft an einen Fahrradständer. Als sich ein anderer Hund dem angebundenen Tier näherte, bekam es solche Angst, dass es mitsamt dem Fahrradständer flüchten wollte. Weit kam der Hund nicht: Er blieb zwischen einem geparkten Auto und einem Baum hängen. Der Hund blieb dabei unverletzt, der Schaden beträgt rund 1000 Euro.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare