Hund verbrennt bei Feuer in Wohnhaus

Arnstorf - In Arnstorf (Landkreis Rottal-Inn) ist am Dienstagmorgen ein Wohnhaus vollständig in Brand geraten. Wie die Polizei Niederbayern in Straubing mitteilte, wurde bei dem Brand in dem Holzhaus ein Mensch leicht verletzt.

Die Beamten gehen davon aus, dass der Hund der Anwohner im Haus verbrannt sein könnte. Die Brandursache war zunächst noch unklar. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare