Hirnhautentzündung

Erkrankungszahlen verdoppeln sich

München - Zecken, die Hirnhautentzündung übertragen, fühlen sich in Bayern am wohlsten. Die Techniker Krankenkasse teilte mit, dass sich die Zahl der erkrankten Menschen in letzten Jahr verdoppelt habe.

Bayern verzeichnet eine drastische Zunahme von Hirnhautentzündungen, die von infizierten Zecken übertragen wurden.

Wie die Techniker-Krankenkasse (TK) am Dienstag in München mitteilte, hat sich die Zahl der Erkrankten im vergangenen Jahr verdoppelt auf 176. Damit sei Bayern das am stärksten betroffene Bundesland.

Die meisten bayerischen Landkreise seien Risikogebiete. „Eine Impfung ist der wirksamste Schutz“, sagte TK-Landesleiter Christian Bredl. Wegen des milden Winters würden die Zecken bald aktiv.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare