International gesuchter Mann in Fürth gefasst

Fürth/Nürnberg - Ein wegen versuchten Mordes international gesuchter Verdächtiger ist der Polizei in Fürth ins Netz gegangen. Das ist vor allem dem guten Gedächtnis der Beamten zu verdanken.

Dem 26-Jährigen wird vorgeworfen, in Rumänien gemeinsam mit anderen Beteiligten einen Mann lebensgefährlich verletzt zu haben, wie die Polizei in Nürnberg am Dienstag mitteilte. Nach Angaben eines Sprechers war der Verdächtige bereits früher von einer Nürnberger Dienststelle kontrolliert worden.

Ihm war damals vorgeworfen worden, sich mit einem falschen Pass ausgewiesen zu haben. Als nun die rumänischen Behörden den länderübergreifenden Haftbefehl herausgaben, erinnerten sich die Nürnberger Beamten an den Mann und an die Kontaktadresse in Fürth, die er damals angegeben hatte. Am Montag konnte die Polizei ihn dort in der Wohnung einer Bekannten verhaften. Er soll nun nach Rumänien ausgeliefert werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare