Inzestfall: Gericht prüft Anklage

+
Das ist das Haus, in dem der 69-jährige Rentner seine Tochter jahrelang mißbraucht haben soll.

Nürnberg - Nach Bekanntwerden eines Inzestfalls in Mittelfranken ist noch unklar, wann sich der 69 Jahre alte Vater vor Gericht verantworten muss.

Wie ein Gerichtssprecher am Mittwoch in Nürnberg sagte, werde derzeit geprüft, ob die Anklage zur Hauptverhandlung zugelassen wird. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wirft dem Rentner aus dem kleinen Ort Willmersbach vor, seine heute 46 Jahre alte Tochter über Jahrzehnte hinweg vergewaltigt und drei Kinder mit ihr gezeugt zu haben. Der Mann sitzt seit einem halben Jahr in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft hatte am Dienstag Anklage wegen Vergewaltigung in 497 Fällen erhoben.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare