Jagdszenen in Franken

Streit um Leinenpflicht: Hundehalter attackiert Jäger

Laubendorf - Bei den Temperaturen wird mancher zum Hitzkopf. So auch ein Hundebesitzer, dem ein Jäger mit dem Erschießen seines freilaufenden Vierbeiners gedroht hatte.

Statt der Aufforderung zu folgen, seinen Hund zum Schutz des Wildes an die Leine zu nehmen, reagierte der Hundebesitzer im Rambo-Stil: Er bestieg den Hochsitz bei Laubendorf (Landkreis Fürth), zog den Jäger kurzerhand nach unten, schlug ihm ins Gesicht und entwaffnete ihn, wie die Polizei am Donnerstag berichtete. Die ungeladene Flinte warf er in den nahe gelegenen Fluss Zenn. Schließlich entriss er seinem Opfer auch noch das Handy, mit dem dieses die Polizei rufen wollte, und warf es weg. Mit einem zweiten Handy gelang es dem Jäger dennoch, die Polizei zu alarmieren. Dem mutmaßlichen Täter droht nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare