Wo ist Jennifer? 14-Jährige seit über einem Monat verschwunden

Die Polizei such nach Jennifer.

Hauzenberg - Die Suche blieb bisher erfolglos. Seit mehr als vier Wochen ist die 14-jährige Jennifer Leiber verschwunden. Die Polizei tappt im Dunkeln.

Schon seit Anfang Juli ist die 14-jährige Jennifer Leiber verschwunden. Bis dahin lebte sie in einer Pflegeeinrichtung der Jugendhilfe in Hauzenberg.

Am 7. Juli bat das Mädchen eine Nachbarin, sie nach Passau ins Klinikum zu fahren. Seitdem ist Jennifer verschwunden. Die 14-Jährige ist schon früher öfters davongelaufen.

Die Polizei tappt bei der Suche nach dem Mädchen weiter im Dunkeln. Die Ermittler gehen davon aus, dass sich die Jugendliche noch bis zum 8. oder 9. Juli in Passau aufgehalten hat. Momentan könnte sie sich aber auch in Frankfurt am Main befinden. Anhaltspunkte für einen Unglücksfall gibt es nach Polizeiangaben nicht.

Jennifer wirkt älter als sie ist. Sie ist 1,65 Meter groß, 55 Kilo schwer, schlank und hat lange braune Haare. Wer das Mädchen gesehen hat, soll sich an die Kriminalpolizei in Passau unter der Telefonnummer 0851-95110 oder jede andere Dienststelle wenden.

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion