Jesuiten-Orden haben bei Missbrauch völlig versagt

München - Völliges Versagen: Eine vom Orden beauftragte Gutachterin sieht die Schuldigen an den Missbrauchsfällen an mehreren Jesuiten-Schulen in der Ordensführung.

Nach dem Missbrauchsskandal in mehreren Jesuiten-Schulen wird dem Orden in einem neuen Gutachten völliges Versagen vorgeworfen. Das von den Jesuiten selbst am Montag veröffentlichte Papier wurde von der ehemaligen Grünen- Bundesgesundheitsministerin Andrea Fischer erstellt. “Der Jesuitenorden hat in den hier diskutierten Fällen sexuellen Missbrauchs als pädagogische Institution und als moralische Autorität versagt“, heißt es in dem Gutachten. Fischer war von dem Orden beauftragt worden, zu untersuchen, welche Konsequenzen die Jesuiten aus den Missbrauchsfällen ziehen müssen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare