DGB-Studie

Job zu anstrengend: Bayern reif für Frührente

+
Symbolbild

München - Nach einer Befragung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) halten viele bayerische Arbeitnehmer ihren Job für zu anstrengend. Ob sie bis zum gesetzlichen Rentenalter durchhalten, zweifeln sie an.

45 Prozent der Arbeitnehmer rechneten laut der DGB-Studie nicht damit, dass sie ihre Tätigkeit uneingeschränkt bis zum gesetzlichen Rentenalter ausüben könnten, teilte der DGB am Montag mit. Bei Arbeitnehmern, die regelmäßig schwere körperliche Arbeit verrichten müssen, glauben sogar fast zwei Drittel (65 Prozent), dass sie früher aufhören müssen. Außerdem glauben 43 Prozent, dass ihre gesetzliche Rente im Alter nicht ausreichen wird. Der DGB befragte 649 bayerische Arbeitnehmer.

dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare