Jugendbande scheitert bei Supermarkt-Einbruch

Lichtenfels - Eine Schnapsidee hat eine Gruppe betrunkener Jugendlicher direkt in die Arme der Polizei getrieben. Beim versuchten Einbruch in einen Supermarkt scheiterte die Jugendbande kläglich.

Die 16 Jugendlichen im Alter von 16 bis 20 Jahren wollten am Freitagabend im oberfränkischen Lichtenfels über eine Dachluke in einen Supermarkt einbrechen und lösten dabei Alarm aus, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Ein Mädchen krachte durch die Luke und durchbrach die Decke, konnte sich aber noch rechtzeitig halten. Die Polizei ertappte die alkoholisierten Abenteurer noch vor dem Supermarkt und informierte die Eltern.

lby

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare