Jugendlicher springt auf der Flucht in die Donau

Passau - Ein 17-Jähriger ist auf der Flucht vor der Polizei in Passau in die Donau gesprungen. Warum die Beamten hinter dem Jugendlichen her waren.

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein 17 Jahre alter Mann am Freitagabend in Passau in die Donau gesprungen. Nach Angaben der Polizei war er ohne Fahrerlaubnis mit einem unversicherten Krad unterwegs. Da den Beamten auf der Bundesstraße 8 auffiel, dass das Fahrzeug kein Versicherungskennzeichen hatte, wollten sie den Mann anhalten. Der Mann flüchtete zunächst mit seinem Krad, stürzte aber auf einer Wiese und lief zu Fuß weiter. Er sprang in die Donau, gab aber kurze Zeit später auf und schwamm zum Ufer zurück.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare