Im Juli mehr Arbeitslose in Bayern

Nürnberg - Im Juli gibt es in Bayern mehr Arbeitslose als im Vormonat. Womit dieser Anstieg zusammenhängt:

Die Arbeitslosigkeit im Freistaat ist im Juli minimal gestiegen. Die Zahl

der Jobsuchenden legte um gut 800 auf fast 235 700 zu - der Anstieg geht vor allem auf Schulabgänger und fertig ausgebildete Azubis zurück, die sich stellensuchend meldeten. Insgesamt waren knapp 39 000 oder 14,2 Prozent Menschen weniger ohne Job als noch vor einem Jahr, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag in Nürnberg berichtete. Die Quote blieb unverändert bei 3,5 Prozent. Im Vorjahresmonat hatte sie noch bei 4,1 Prozent gelegen. Niederbayern schaffte im Juli sogar eine Quote von nur noch 2,9 Prozent.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare