Jungbulle tötet Landwirt

Künzing - Ein junger Bulle hat am Montagabend einen 61 Jahre alten Landwirt in Künzing (Kreis Deggendorf) angegriffen und tödlich verletzt.

Der 61-Jährige habe die Wasserleitung einer Viehtränke repariert, als der Bulle ihn durch ein offen stehendes Gatter angriff und mit dem Kopf gegen die Brust stieß, teilte das Polizeipräsidium Niederbayern in Straubing mit. Der Landwirt schien zunächst äußerlich unverletzt und konnte sich noch aus eigener Kraft zurück ins Wohnhaus schleppen. Dort erlag er jedoch nach Polizeiangaben seinen schweren inneren Verletzungen. Der von der Ehefrau herbeigerufene Notarzt konnte dem Mann nicht mehr helfen. Die Kriminalpolizei Straubing hat die Ermittlungen übernommen.

Mann bei Leoparden-Angriff schwer verletzt

Mann bei Leoparden-Angriff schwer verletzt

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Kemnath -  Großeinsatz in der Oberpfalz: Am Freitag brannte ein landwirtschaftliches Gebäude bei Kemnath. Zwei Menschen sind verletzt worden.
150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Kommentare