Junge Mutter erstochen - Prozess steht bevor

+
Vor dem Haus, in dem die junge Mutter im November 2011 in Vohenstrauß getötet wurde, legten Menschen Blumen nieder und entzündeten eine Kerze.

Vohenstrauß/Weiden - Rund acht Monate nach dem gewaltsamen Tod einer jungen Mutter im oberpfälzischen Vohenstrauß muss sich der mutmaßliche Täter bald vor Gericht verantworten.

Erster Verhandlungstag ist der 13. Juli, wie das Landgericht in Weiden am Donnerstag mitteilte. Der 23 Jahre alte Angeklagte soll die Mutter eines kleinen Mädchens Anfang November 2011 mit drei Messerstichen vor ihrer Wohnung im Landkreis Neustadt an der Waldnaab getötet haben. Die Staatsanwaltschaft geht von einer heimtückischen Tat aus niederen Beweggründen aus und hat Anklage wegen Mordes erhoben. Es sind zunächst fünf Verhandlungstage angesetzt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare