Junge Union will Stoiber als Bundespräsidenten

+
Die Junge Union Oberbayern schlägt Edmund Stoiber als Bundespräsidenten vor.

München - Die Junge Union Oberbayern hat sich in Sachen Kandidat für das Bundespräsidentenamt zu wort gemeldet und Edmund Stoiber vorgeschlagen. Derzeit liegt allerdings Ursula von der Leyen vorne.

Lesen Sie auch:

Von der Leyen Favoritin für Köhler-Nachfolge

Die Junge Union (JU) Oberbayern hat den CSU-Ehrenvorsitzenden Edmund Stoiber als neuen Bundespräsidenten vorgeschlagen. “Seine Kompetenz und politische Leidenschaft können dem Amt eine neue Bedeutung geben. Ich wünsche mir eine zügige und klare Entscheidung der Koalitionsparteien“, forderte der Bezirksvorsitzende Christian Hümmer am Dienstag.

Wer wird Nachfolger von Horst Köhler?

Wer wird Nachfolger von Horst Köhler?

Im größten JU-Bezirksverband gebe es breite Zustimmung für den früheren Ministerpräsidenten Bayerns. Die CSU habe noch nie den Bundespräsidenten gestellt. “Es ist an der Zeit, dass das zehnte Staatsoberhaupt aus den Reihen der CSU kommt“, hieß es.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare