Wiederbelebung erfolglos

Junger Mann beim Baden ertrunken

Wörth an der Isar - Ein 19 Jahre alter Mann ist beim Baden in Niederbayern ums Leben gekommen. Die Ursache für den Unfall war noch unklar.

Der Asylbewerber war am Sonntag in Wörth an der Isar (Landkreis Landshut) in einem See schwimmen, als er plötzlich unterging, wie die Polizei am Montag berichtete. Seine vier Begleiter hatten zwar die Notsituation bemerkt, konnten aber nicht helfen, da sie selbst nicht schwimmen konnten. Sie riefen ein Ehepaar zu Hilfe, das den 19-Jährigen schließlich ans Ufer zog. Trotz eines Wiederbelebungsversuchs konnte der junge Mann nicht mehr gerettet werden. Zur Klärung der Todesursache hat die Staatsanwaltschaft Landshut eine Obduktion angeordnet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare