Kadaver in Güllegrube geben Rätsel auf

Hausen/Kempten - In einer Güllegrube im Ostallgäu gefundene Plastiksäcke mit Tierkadavern geben der Polizei in Kempten Rätsel auf.

Wie die Behörden am Mittwoch mitteilten, fand ein 45 Jahre alter Anwohner am Vortag die Tierleichen bei Hausen im sogenannten Schuhrieder Moos. In den Säcken befanden sich den Angaben zufolge Kadaver, Leichenteile und Innereien von Hasen und Schafen. Wer sie unerlaubt in der Güllegrube entsorgte, war zunächst unklar. Es wurde ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt eingeleitet.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare