28 Katzen in der Wohnung: Misshandelt und krank

Hainsbach/Straubing - 28 Katzen hat eine Frau in ihrer Wohnung in niederbayerischen Hainsbach gehalten. Viele der Tiere sind krank und wurden offenbar misshandelt.

In ihrer Wohnung hat eine 51 Jahre alte Frau monatelang 28 Katzen gehalten. Wie die Polizei in Straubing am Donnerstag mitteilte, waren viele von ihnen krank und einige auch misshandelt worden.

Den Hinweis auf die katastrophalen Zustände in der 60 Quadratmeter großen Wohnung in Hainsbach (Landkreis Straubing-Bogen) gab laut Polizei eine Anwohnerin. Daraufhin besichtigte ein Amtstierarzt gemeinsam mit der Polizei und einem Tierschützer die Wohnung. Die 51-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz rechnen. Bis zum Abschluss der Ermittlungen bleiben die Katzen jedoch erst einmal in der Wohnung der 51-Jährigen und werden dort betreut.

dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare