Kein Café am Wagner-Grab - Stadt plant um

+
Das Wagner-Museum in Bayreuth.

Bayreuth - Nahe dem Grab von Richard Wagner in Bayreuth wird es anders als bislang geplant nun doch kein Café und keinen Museumsshop geben.

Der Stadtrat habe beschlossen, die Pläne zu ändern, sagte eine Sprecherin der Kommune am Donnerstag. Vor allem Iris Wagner, die Urenkelin des Komponisten, hatte die Erweiterungsbauten des Richard-Wagner-Museums heftig kritisiert. Eine gastronomische Einrichtung nahe der Gruft sei eine „starke Verletzung des Wagnerschen Willens“, hatte sie in einem Zeitungsinterview gesagt.

Wagners ehemaliges Wohnhaus ist heute ein Museum. Derzeit ist es geschlossen, weil Renovierungs- und Erweiterungsarbeiten anstehen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare