Streit um Zubereitung

Kellner wirft Gast Essen ins Gesicht

Nürnberg - Der Streit um ein fränkisches Traditionsgericht endete für einen Gast in Nürnberg und einen Kellner im Krankenhaus.

Ein Streit in einem Nürnberger Wirtshaus um ein fränkisches Traditionsgericht endete für zwei Menschen im Krankenhaus. Es ging dabei um den Klassiker Schäufele mit Kloß.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war das Fleisch nach Auffassung eines Gastes nicht durchgebraten - das Schäufele sollte daher in die Küche zurück. Weil der Kellner die Rücknahme aber verweigerte, kam es zum Streit. Schließlich nahm der Kellner den Teller und schleuderte ihn samt Schäufele und Kloß ins Gesicht des Gastes.

Bei dem Vorfall vom Sonntag erlitt der Mann Schnittwunden im Gesicht, der Kellner verletzte sich an der Hand. Beide Kontrahenten mussten im Krankenhaus behandelt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare