Vater vor Gericht

Eigene Tochter jahrelang vergewaltigt

Kempten - Ein Familienvater muss sich von Dienstag an wegen jahrelanger Vergewaltigung seiner leiblichen Tochter vor dem Landgericht Kempten verantworten.

Der inzwischen 45 Jahre alte Mann soll das Mädchen in den Jahren 2006 bis 2011 in der gemeinsamen Wohnung in Lindenberg im Landkreis Lindau immer wieder zum Geschlechtsverkehr genötigt haben. Die Schülerin soll zwölf Jahre alt gewesen sein, als sich der Vater das erste Mal an ihr verging.

Laut Anklageschrift setzte der Vater seine Tochter zunächst unter Druck, indem er ihr nur dann erlaubte, nach draußen zu gehen und mit ihren Freundinnen zu spielen, wenn sie zuvor den Geschlechtsverkehr mit ihm über sich hatte ergehen lassen. Als die Tochter begann, sich gegen die sexuellen Übergriffe ihres Vaters zu wehren, soll er sie auch körperlich misshandelt haben. Darüber hinaus misshandelte er die Tiere seiner Tochter, um sie gefügig zu machen. So soll er unter anderem ihren Hund geschlagen und ihren Hasen getötet haben.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion