Kerzen lösen Brand in Fürther Synagoge aus

Fürth/Nürnberg - Gedenklichter haben einen Brand in der Synagoge in Fürth ausgelöst. Ein aufmerksamer Kirchenbesucher war auf das Feuer aufmerksam geworden. Der entstandene Schaden ist fünfstellig.

Wie die Polizei in Nürnberg am Sonntag mitteilte, hatte ein Gottesdienstbesucher am Vortag Rauch bemerkt, der aus der Eingangstür des Gotteshauses quoll. Die Feuerwehr habe das Feuer im Vorraum der Synagoge schnell löschen können. Durch die starke Rauchentwicklung sei aber auch das Treppenhaus in Mitleidenschaft gezogen worden.

Insgesamt sei ein Schaden von rund 15.000 Euro entstanden. Auf einem Holztisch im Vorraum waren mehrere Kerzen als Gedenklichter aufgestellt worden. Nach Erkenntnissen der Polizei fing der Tisch durch die brennenden Kerzen Feuer.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare