Frau von Güterzug erfasst - tot

Kiefersfelden - Die verbotene Abkürzung über eine vielbefahrene Bahnstrecke hat eine Frau im oberbayerischen Grenzort Kiefersfelden (Landkreis Rosenheim) mit dem Leben bezahlt.

Die 69-Jährige hatte auf dem Nachhauseweg vom Einkaufen unmittelbar an der Grenze zu Österreich die Gleise der Bahnlinie von Kufstein in Tirol nach Rosenheim überquert. In dem Moment nahte ein Güterzug. Die Frau wurde von der Lokomotive erfasst und war sofort tot, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Der Lokführer erlitt bei dem Unfall vom Mittwochnachmittag einen Schock und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei wies darauf hin, dass an der Stelle immer wieder Fußgänger über die Gleise gehen, obwohl die Bahn dort ein Verbotsschild aufgestellt hat.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare