Feuer in Regensburg

Kinderwagen in Brand gesteckt: Sechs Verletzte

Regensburg - Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Regensburg sind in der Nacht zum Dienstag sechs Menschen leicht verletzt worden.

Bei einem Feuer in einem Regensburger Mehrfamilienhaus sind sechs Menschen leicht verletzt worden. Wie die Polizei berichtete, war ein Kinderwagen in der Nacht zum Dienstag im Treppenhaus in Brand gesetzt worden. Zwei Atemschutztrupps der Feuerwehr durchsuchten die Wohnungen nach Menschen, die im Schlaf vom Rauch überrascht worden sein könnten. Mit Leitern wurden einige Familien gerettet und der Brand schnell gelöscht.

In der nahe gelegenen Wache der Berufsfeuerwehr versorgten die Einsatzkräfte 16 Menschen, 6 von ihnen wurden mit leichten Rauchvergiftungen ins Krankenhaus gebracht. Am Haus entstand Schaden im fünfstelligen Euro-Bereich. Bereits Mitte Januar war in dem Anwesen ein Fußabstreifer angezündet worden. „Vor diesem Hintergrund bekommt der jetzige Fall eine neue Dimension“, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Regensburger OB Wolbergs wurde verhaftet

Regensburg - Medienberichten zufolge wurde der Regensburger Rathaus-Chef Joachim Wolbergs festgenommen. Ihm wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Regensburger OB Wolbergs wurde verhaftet

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare