49-Jähriger in Lebensgefahr

Verpuffung: Arbeiter erleidet schwere Verbrennungen

Kleinostheim - Ein 49 Jahre alter Arbeiter hat bei einer Verpuffung in einem unterfränkischen Lebensmittelbetrieb in der Nacht zum Sonntag lebensgefährliche Brandverletzungen erlitten.

Wie die Polizei mitteilte, trat in einer Produktionsanlage des Betriebs in Kleinostheim (Landkreis Aschaffenburg) eine Störung auf. Zu diesem Zeitpunkt arbeitete der Mann allein an einer Maschine, in der Aromen für Lebensmittel hergestellt werden. Aufgrund des Defekts wurde der über 150 Grad heiße Inhalt aus der Maschine herausgeschleudert und traf den Arbeiter. Der Mann wurde mit lebensgefährlichen Verbrennungen ins Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zur Unfallursache dauerten an.

dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion