Kreuzfahrtschiff rammt Uferbebauung

+
Ein Kreuzfahrtschiff ist auf der Donau bei einem Wendemanöver in die Uferbebauung gefahren.

Neuhaus am Inn - Bei einem Wendemanöver ist ein Kreuzfahrtschiff auf der Donau gegen eine Uferbebauung gefahren. Der Kapitän wollte den Passagieren das schöne Panorama zeigen.

Ein Kreuzfahrtschiff ist auf der Donau bei einem Wendemanöver in die Uferbebauung gefahren. Von den 103 Passagieren sei jedoch niemand verletzt worden, sagte ein Sprecher der Polizei in Passau am Dienstag.

Der Kapitän wollte an der Dreiflüssemündung eine Drehung um die Achse des Schiffes machen, um den Passagieren das schöne Panorama zu zeigen. Dabei streifte er eine grüne Tonne im Wasser und stieß anschließend mit dem Bug an die Uferbebauung. Am Schiff entstand kein Schaden und so konnte der Kapitän die Fahrt nach Budapest fortsetzen.

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare