2019 startet der Wettbewerb

Kulturhauptstadt 2025: Region Nürnberg plant Bewerbung

+
Die Region Nürnberg will sich um den Titel "Kulturhauptstadt 2025" bewerben.

Nürnberg - Zusammen mit einer ganzen Region will sich Nürnberg um den Titel „Kulturhauptstadt 2025“ bewerben.

Die sogenannte Metropolregion - ein Zusammenschluss aus nordbayerischen Städten - plant dafür eine gemeinsame Bewerbung. Zwar müssten die einzelnen Städte dies noch beschließen, erklärte der Leiter des Nürnberger Presseamts, Siegfried Zelnhefer, am Dienstag. Eine Sondierungsgruppe aus Kulturexperten der verschiedenen Städte und Landkreise habe aber bereits geprüft, ob und wie eine Bewerbung möglich sei.

Die Planung müsse jetzt konkreter werden, forderte der Erlanger Kulturreferent und Chef des Kulturforums der Metropolregion, Dieter Rossmeissl, in der Süddeutschen Zeitung. 2019 muss die Region mit einem konkreten Konzept in den Wettbewerb gehen.

Wie dies aussehen soll, ist bislang offen. „Wir stehen ganz am Anfang. Jetzt zu sagen, mit welchen Pfunden wir bei der Bewerbung wuchern wollen, ist zu früh“, sagte Zelnhefer. Rossmeissl sagte der Zeitung, er setze unter anderem auf die Geschichte: „Wir haben hier alle Baustile, die es gibt seit dem Mittelalter. Wir hatten hier sämtliche Regierungsformen, vom absolutistischen Herrscher über die Räterepublik bis hin zum faschistischen Diktator.“ Das sei „ein ungeheures Potenzial“. Das Ruhrgebiet war 2010 die erste Region in Deutschland, die den Titel „Kulturhauptstadt“ trug.

dpa/lby

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare