Großeinsatz in Landshut

Alarm wegen herrenlosem Koffer: Bahnhof evakuiert

Landshut - Wegen eines herrenlosen Koffers ist am Mittwoch der Bahnhof in Landshut evakuiert worden. Es rückte ein Sprengstoffkommando aus München an, das den Koffer untersuchen soll.

Update: Die Evakuierung des Bahnhofs in Landshut ist aufgehoben worden. Bei dem herrenlosen Gepäckstück, das am Mittwochmorgen im Reisezentrum des Bahnhofs gefunden worden war, handle es sich um einen normalen Koffer mit Wäsche, teilte die Polizei am Vormittag mit. Die Absperrungen seien abgebaut worden.

Mitarbeiter der Deutschen Bahn waren am Morgen auf das Gepäckstück im Reisezentrum des Bahnhofs aufmerksam geworden, wie die Polizei mitteilte. Die Reisenden und Angestellten im Bahnhof hätten bei der Evakuierung ruhig und ohne Panik innerhalb weniger Minuten das Bahnhofsgebäude verlassen, so die Polizei. Nun warte man auf das Sprengstoffkommando, das aus München anreisen müsse, um den Koffer zu untersuchen.

Der Bahnverkehr wurde auf die beiden Gleise verlegt, die am weitesten vom Bahnhofsgebäude entfernt sind, und laufe im Notfallbetrieb weiter.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare